Schulung Windows PowerShell 3.0/4.0/5.0 (WPS) für System- und Netzwerkadministratoren

Beschreibung/Inhalt
Unverbindliches Angebot anfordern

- Dieser Kurs richtet sich vornehmlich an System- und Netzadministratoren.
- Für Entwickler kann der Kurs angepasst werden, sodass mehr Entwicklungsthemen berücksichtigt werden.
- Dieser Kurs kann auf Wunsch auch für jede PowerShell-Version (ab 1.0!) gehalten werden.
- Eine vergleichbare Schulung gibt es auch als öffentliches PowerShell-Seminar (4 Tage).

Einführung

  • Architektur der PowerShell (alias Microsoft Shell (MSH)/Monad)
  • Systemvoraussetzungen und Installation
  • Einsatz der Microsoft Windows PowerShell zur Interaktiven Systemadministration und zum Scripting
  • Unterschiede zwischen den Versionen
  • PowerShell-Werkzeuge: PowerShell Integrated Scripting Environment (ISE), ISESteroids, PowerGUI, u.a.


  • Basiswissen
  • Commandlets, Commandlet-Parameter
  • Hilfefunktionen
  • Objekt-Pipelining
  • Ausgabefunktionen
  • Navigationsmodell (PowerShell-Provider)


  • Scripting
  • PowerShell Language (PSL): Variablen und Kontrollstrukturen
  • Objektorientiertes Programmieren mit PowerShell-Klassen (ab PowerShell 5.0)
  • Sicherheitsfunktionen (Execution Policy)
  • Vordefinierte Variablen
  • Profilskripte
  • Fehlerbehandlung und Fehlersuche
  • Scripting mit PowerShell Integrated Scripting Environment (ISE)


  • Aufbauwissen
  • Tracing
  • Script Debugging
  • Reguläre Ausdrücke
  • Fernaufruf/Fernadministration mit WS-Management ("PowerShell Remoting")
  • Windows PowerShell Direct in Windows Server 2016
  • Asynchrone Befehlsausführung (Background Jobs, PSJobs)
  • Zugriff auf .NET-Objekte
  • Zugriff auf COM-Objekte
  • Zugriff auf WMI-Objekte
  • PowerShell-Erweiterungen (Module, Snap-Ins) installieren
  • PowerShellGet (ab PowerShell 5.0)
  • Überblick über wichtige Erweiterungen wie PowerShell Community Extensions (PSCX) und PowerShellPack
  • Überblick über PowerShell-Module in Windows Client und Windows Server: Active Directory, Server Manager, BITS, App Locker, Best Practices, PSDiagnostics, TroubleShootingPack, etc.
  • Desired State Configuration (DSC) (ab PowerShell 4.0)


  • Einsatzbeispiele aus der Praxis in Windows Server und Windows Client
  • Prozesse
  • Dienste
  • Dateisystem
  • Netzwerkkonfiguration
  • Berechtigungen/Sicherheitsfunktionen
  • Freigaben
  • Active Directory/Verzeichnisdienste
  • Registry
  • Drucker
  • Hardware
  • Softwareinstallationen
  • Ereignisprotokolle
  • Dokumente (Textdateien, XML-Dokumente)
  • Datenbanken
  • DNS
  • DHCP
  • usw.


  • Profiwissen
  • Datenbereiche, Datendateien, Internationalisierung/Lokalisierung/Mehrsprachigkeit
  • Ereignisse / Ereignissystem
  • Transaktionen
  • PowerShell Workflows
  • Eigene Commandlets erstellen in PowerShell Skriptsprache
  • Eigene PowerShell-Module erstellen


  • Ausblick auf die kommenden Versionen der PowerShell
    Hinweise auf Probleme/Fallstricke und Lösungen
    Tipps und Tricks
    Antworten auf Ihre Fragen

    Optional: PowerShell-Scripting in HyperV/VMWare
    Optional: PowerShell-Scripting in Exchange Server
    Optional: PowerShell-Scripting in Microsoft SharePoint Server
    Optional: PowerShell-Scripting in Microsoft System Center
    Optional: PowerShell-Scripting in Microsoft SQL Server zur Verwaltung von Datenbanken
    Optional: PowerShell-Erweiterungen von Drittanbietern
    Optional: Erstellen von eigenen Commandlets, Powershell-Snap-Ins und PowerShell-Modulen mit C# oder Visual Basic
    Optional: Migration von WSH zu PowerShell
    Optional: Eingeschränkte Shells, die nur bestimmte Befehle/Skripte zulassen ("Constrained Runspaces")
    Optional: Hosting der PowerShell in eigenen Anwendungen

    Dauer
    Auf Wunsch
    Ort
    In Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Ihrer Wahl
    Schulungsdidaktik
    Nach Ihrer Wahl: Klassische Schulung mit PC-Übungen, reine Präsentation ohne PC-Übungen oder interaktiver Workshop mit Beratungsanteil